Beim 9. Altenburger Skatstadtmarathon nahm auch Team-Icehouse-Sportler Hans Eichmüller teil. Hier sein Bericht.

Hans Eichmüller beim 9. Altenburger Skatstadtmarathon

"Am 10.06.2017 vertrat ich die Farben von Team Icehouse in Thüringen bei der 9. Auflage des Skatstadtmarathons in Altenburg. Diese Veranstaltung hatte ich schon länger im Blick, aber 3 Wochen nach dem Rennsteig-Supermarathon fühlte ich mich erholt. Unsere Anreise erfolgte schon tags zuvor, supported wurde ich durch meine Frau.

Die Marathon-Strecke wurde in diesem Jahr vom Veranstalter geändert, gilt aber als aüßerst anspruchsvoll, nicht nur, weil die Strecke zweimal zu absolvieren war. Am Start-Tag herrschten beste Bedingungen mit fast 20°C und Sonnenschein. Fast 3.000 Starter gingen beim Marathon, Staffelmarathon und Halbmarathon an den Start.

Dieser erfolgte Punkt 09:00 Uhr am Marktplatz in Altenburg bei fantastischem Publikum. Die ersten 1,5 km ging es erst einmal über Kopfsteinpflaster nur bergauf. Danach durch Parks auf welligem Terrain. Nach ca. 6 km die erste heftige Steigung von ca. 700 m. Hier trennte sich bereits der Spreu vom Weizen. In einer lang gezogenen Schleife erreichten wir bei Kilometer 17 das Gewerbegebiet von Altenburg. Hier ging es dann über Ecken und Kanten zurück in die Innenstadt. Hier erwarteten wir bereits die nächsten Knaller: Es mussten im Park eine Steigung von 500 m überwunden werden sowie eine weitere Steigung auf einem gepflasterten, unebenen Weg. Die Wendepunktmarke zur 2. Runde war am Marktplatz, wo man noch einmal eine große Zuschauerkulisse genießen konnte, bevor man die 2. Runde in Angriff nahm.

Nach einem wirklich forderndem Wettbewerb kam ich nach einer Zeit von 03:09:19 Std. ins Ziel. Dies bedeutete fūr mich den Sieg in der AK M50 sowie den 7. Platz in der Gesamtwertung.

Fazit dieses Marathons: Diese Veranstaltung ist wunderbar und auf jedenfall empfehlenswert!"