Marco Rödel erreichte bei der Deutschen Meisterschaft im Cyclecross in Vechta - zwischen Bremen und Osnabrück – eine Topplatzierung.

Marco Rödel bei der Deutschen Meisterschaft Cyclecross 2016 in Vechta.

Er nutzte das Rennen in der Saisonvorbereitung zum Formaufbau. Der 3,2 km Rundkurs mit künstlichen Hinternissen und vielen engen Kurven auf nassem und teilweise gefrorenem Boden musste acht Mal bewältigt werden. Nach 1:11:46 Stunden für die 25,7 km und mit 6:48 Minuten Rückstand auf Meister Philipp Walsleben (Kleinmachow) belegte der aus der letzten Reihe gestartete Rödel unter 53 Startern einen sehr guten Platz 17.