Am vergangenen Samstag startete Michaela Grassinger vom Team Icehouse erfolgreich bei den World Games in Saalbach Hinterglemm in Österreich und freute sich über Silber. Die World Games sind die Weltmeisterschaften für Handicapsportler.

Die Aktiven fuhren den Marathon über 31 Kilometer mit 1.160 Höhenmeter. Grassinger durfte aufgrund ihres letztjährigen zweiten Platz im ersten Startblock starten. Nach einem turbulenten Start gab es auf dem ersten Kilometer gleich mehrere Stürze von welchen die Obernseeserin zum Glück verschont blieb.

Nach der Abfahrt nach Saalbach folgte die erste lange Steigung über 10 Kilometer hinauf zur Panoramaalm, welche mit knapp 1.650 Höhenmeter der höchste Punkt des Marathons markierte. „Hier hatte ich noch nicht meinen gewohnten Rhythmus, irgendwie kam ich nicht zu einem runden tritt und die Steigung raubte mir viel Kraft“ so Grassinger. Danach ging es über die Thurneralm hinunter nach Saalbach.

Der nächste Streckenabschnitt nach Schönleiten war gut zu fahren und Grassinger konnte etwas regenerieren bevor die letzte Steigung mit ca. 16 % auf einer Länge von ca. 1 km überwunden werden musste auf der Sie einige Minuten gut machen konnte bevor es über Wald- und Wiesenwege hinunter nach Hinterglemm ging.

Grassinger fuhr erschöpft nach 3:06:24 Std. über die Ziellinie. Dies bedeutete den 2. Platz für Grassinger. Schneller war nur Yvonne Marzinke welche mit beiden Beinen tritt. Für Grassinger ist die Saison noch nicht ganz vorbei. Am 02.10. steht noch ein weiteres Mountainbike Rennen in Petrovice in der Tschechei an.