Im Rahmen des inzwischen etablierten „Tag der Arbeit“ Zeitfahrens richtete der VC Corona Weiden am Samstag, 07. Mai, dieses Jahr erstmalig die Bayerischen Meisterschaften im Einzelzeitfahren aus. Darüber hinaus fand im Rahmen des perfekt organisierten Renntages das bewährte Jedermann-Zeitfahren in der offenen Klasse sowie Rennrad-Klasse, in der kein Zeitfahrmaterial zugelassen ist, statt.

Andreas Hacke bei der Bayerische Meisterschaft Einzelzeitfahren 2016 in Weiden.

Für das Bayreuther Team Icehouse standen, bei besten sommerlichen Bedingungen und einem durchaus spürbaren Wind, Andreas Hacke, Jonas Fischer, Roland Fischer und Johannes Purucker am Start. Insgesamt kämpften 223 Athletinnen und Athleten um die Titel in den verschiedenen Altersklassen der lizenzierten Rennfahrer sowie der „Jedermänner“.

Top10 für Hacke im Elitefeld

Andreas Hacke startete im Hauptrennen der Männer (KT und A-/B-/C-Klasse) um den Landesmeistertitel und konnte im gut besetzten Feld die angepeilte Top Ten-Platzierung mit dem neunten Platz unter 30 gestarteten Lizenzfahrern erreichen. Dazu benötigte er für die zu absolvierenden drei Runden (26,4 km) 35:53 Minuten was einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 44,1 km/h gleichzusetzen ist. Sieger war Tobias Erler (RSC Kempten / Lightweight Testteam).

Sohn und Vater Fischer flott

Jonas und Roland Fischer belegten jeweils den elften Rang Ihrer Altersklassen in den Lizenzrennen der U17 und Senioren 3. Jonas Fischer brauchte trotz Sturz für die 8,8 km des Jugendrennens nur 14:44 Minuten (35,8 km/h); sein Vater für die doppelte Strecke 26:31 Minuten (39,8 km/h).

Purucker zeigt gute Leistung im Jedermannfeld

Im Jedermannrennen der Rennrad-Klasse konnte der Heinersreuther Johannes Purucker den 20. Platz erkämpfen, wobei er dies in einer Zeit von 33:54 für die 17,6 Rennkilometer schaffte.