Das 22. BIKE Festival Garda Trentino fand am letzten Wochenende am Gardasee statt. Mit 40.000 Besuchern konnte in diesem Jahr ein neuer Besucherrekord erzielt werden. Natürlich waren auch Team Icehouse Sportlerinnen und Sportler vor Ort.

Michaela Grassinger beim BIKE Festival 2015 in Riva del Garda / Italien.

Aber auch in sportlicher Hinsicht gibt es sehr positive Entwicklungen: Der Rocky Mountain BIKE Marathon verbucht mit 2.500 Anmeldungen ebenfalls eine neue Rekordbeteiligung.

Obernseeserin Grassinger gewinnt Handicap-Wertung

Michaela Grassinger startete auf der Ronda Picola wo es, wie in den vergangenen Jahren eine Handicap-Wertung gab. Auf dieser Strecke musste Grassinger 44,7 km jedoch 1.523 Höhenmeter bewältigen, was mit einem Bein viel abverlangte, da Grassinger aufgrund ihrer Behinderung nur mit einem Bein treten kann. Die Handicapler durften im Startblock „B“ starten, so dass für Grassinger um 7.45 Uhr der Startschuss fiel. Nach bereits 5 km kam die erste heftige Steigung. Bis dahin fand Grassinger zu ihrem gewohnten Rhythmus. Allerdings dauerte es nicht lange, bis Grassinger in dieser Steigung die ersten Platten hatte. Dadurch verlor Grassinger wichtige Minuten. Nach der behobenen Panne musste die Obernseeserin zu allem Übel die letzten 500 Meter dieser Steigung schieben. Grassinger kann mit einem Bein in einer Steigung ab ca. 12% nicht mehr anfahren. Danach dauerte es bis Grassinger zu ihrem gewohnten Rhythmus zurück fand. Die weiteren Steigungen bis hinauf zu Gorghi (1100 Meter) stellten für Grassinger keine nennenswerten Probleme dar. Jedoch ereilte Grassinger kurz bevor sie in die erste Abfahrt fuhr erneut ein Platten. Danach fuhr Grassinger mit viel Frust im Bauch weiter und kämpfte sich tapfer km für km wieder nach vorne. Bei zwei kurzen Trail-Abfahrten musste Grassinger kurz absteigen und ein paar Meter schieben.

„Bei solchen heftigen Trails wie es hier in Riva sind habe ich einfach Angst, dass ich mit meinem rechten Pedal irgendwo hängen bleibe und stürze.“ Nach 4:38:07 Stunden fuhr Grassinger über die Ziellinie und dies bedeutete für die Team Icehouse Fahrerin den 1. Platz in der Handicap-Wertung.

Bereits in 2 Wochen stehen für Grassinger die nächsten Wettkämpfe an. Dann nämlich finden die Deutschen Meisterschaften im Straßenrennen und Einzelzeitfahren in Köln an, sowie ein damit verbundenes Europacup-Rennen.

Ergebnisse Team Icehouse Sportlerinnen und Sportler

Hier die tollen Ergebnisse der weiten fünf Team Icehouse Aktiven:

Rocky Mountain BIKE Marathon – Ronda Extrema

  • 52. Maro Rödel 5:32.41

Rocky Mountain BIKE Marathon – Ronda Granda

  • 27. Anna Giesen - 6:02.50
  • 28. Marion Schlegel - 6:07.37
  • 86. Jan-Christoph Münch 4:34.01

Rocky Mountain BIKE Marathon - Ronda Piccola

  • 289. Stefan Schmeisser 2:57.30
  • 528. Dieter Turbanisch 3:37.31