Bei besten Triathlonwetter ging am vergangenen Sonntag im oberfränkischen Forchheim die mittlerweile 6. Auflage des Forchheimer Stadttriathlons über die Bühne. Der Name ist Programm, vom Schwimmen, übers Radfahren und bis hin zum Laufen findet die komplette Veranstaltung im Stadtgebiet Forchheims statt.

Vier Icehouse-Starter

Vier Team Icehouse Triathleten waren am Start. Thomas Voit gelang der Sprung auf das Podium. Michael Knoll, Jürgen Kolb, Martin Petzendorfer und Thomas Voit von Team Icehouse vertraten im und rundherum um das Königsbad die Farben ihres Vereins. Über die Jedermanndistanz von 500 Metern Schwimmen im Freibad, anschließenden 20 Kilometern Radfahren mit Windschattenverbot sowie 5 Kilometern Laufen wurden mehrere Startgruppen auf die Strecke geschickt.

Voit „first out of water“ und Gesamtplatz 3

Voit stieg als erster Mann nach 7:14 Minuten aus dem Wasser, Petzendorfer folgte nach 8:45 Min., Knoll und Kolb mit jeweils 8:56 und 11:07 Minuten. Auf dem flachen Radkurs, der durch enge Kurven, gepaart mit schnellen Geraden mit viel Aufmerksamkeit gefahren werden muss wechselte Voit mit dem Forchheimer Heilmann in der Führungsarbeit. Voit wechselte an Position zwei liegend in die Laufschuhe und kam nach 56:30 Min. auf Platz 3 in das Ziel.

Übrige mit guten Plätzen

Nach 1:02:58 Std. kam Knoll auf Platz 23 (5. MAK1) und Petzendorfer nach 1:04:06 Std. auf Rang 28 (3. M40) über die Ziellinie. Kolb stellte sein Rad nach 39:40 Minuten in der Wechselzone ab und trat den Abschlusslauf an, den er nach gesamt 1:18:11 Stunden auf Platz 158 (10. M55) beendete.