Am zweiten Septemberwochenende fanden in Saalbach / Hinterglemm die World Games of Mountainbike statt. Michaela Grassinger vom Team Icehouse wurde auf der 31 Kilometer langen Strecke mit über 1.100 Höhenmeter gespickten Strecke World Games Champion in der Handicapklasse Women.

Michaela Grassinger bei den 20. World Games of Mountainbiking 2018 Saalbach / Österreich. (c) sallbach.com Martin Steiger

Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen fiel am Samstag, 08. September um 9 Uhr für alle Mountainbiker und alle Distanzen der Startschuss. Grassinger durfte Aufgrund ihres sehr guten Ergebnisses des letzten Jahres wieder im ersten Startblock starten. Auf den ersten drei Kilometern hinunter nach Saalbach wurde extrem nervös gefahren. Grassinger entging hier nur knapp einem Sturz. Der Streckenabschnitt von Saalbach bis zur Panorama-Alm führte die Sportler 13 Kilometer nur bergauf. Obwohl Grassinger nur mit einem Bein tritt, hatte sie hier keine Probleme und lag gut in der Zeit. Danach ging es bergab über den Milka Line, wo Grassinger aufgrund ihrer Knieversteifung ziemlich zu kämpfen hatte. Anschließend führte die Strecke über eine Wiese und dann auf dem Radweg zurück nach Hinterglemm. Kurz vor dem Ziel erwartete die Sportler noch eine kurze aber knackige Steigung bevor es hinunter in den Ortskern von Hinterglemm ging.

Nach 3:00:42 finishte die Obernseeserin und wurde World Games Champion der Handicapklasse Women. „Wahnsinn - eine tolle Zeit. Das harte Training der letzten Wochen und Monate hat sich gelohnt“, freute sich Grassinger im Ziel über ihre Leistung und den Titel.