Im ICEHOUSE Bayreuth fand zum zweiten Mal ein Schrauberkurs unter der Leitung von Sascha Schraml statt.

  Winterzeit – Bastelzeit. Wenn die Abende länger werden, müssen die Fahrräder gewartet, defekte Teile getauscht werden und vielleicht sind sogar Umbauarbeiten geplant. Damit die Arbeiten leichter von der Hand gehen, lud Sascha Schraml zum gepflegten Bike-Workshop im ICEHOUSE Bayreuth ein.

Viele interessierte Selbstschrauber vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen trafen sich Freitag Abend, um Bike-Know-How aus erster Hand zu erfahren. Um den Aufmerksamkeitslevel möglichst hoch zu halten, wurden alle Teilnehmer bestens mit Kaffee, Käsekuchen und Glühwein versorgt.

Mit tatkräftiger Unterstützung von Sebastian Wolf erklärte Sascha Schraml am „lebenden Objekt“ die wichtigsten Einstell- und Wartungsarbeiten: Naben und Schaltung warten und einstellen, Innenlager wechseln standen z.B. auf dem Programm. Zur Vertiefung des Erlernten durften die Kursteilnehmer natürlich direkt mit ans Fahrrad und die Theorie in die Praxis umsetzen. Die Experten verstellten gerne immer wieder Lager und Schaltwerke – so bekam jeder, der wollte, die Möglichkeit, ausreichend zu üben und Fragen nach Fettsorten, Drehmomenten und dem perfekten Lagerspiel zu stellen, die von Schraml und Wolf ausführlichst und mit großer Sachkenntnis beantwortet wurden.

Auch die erfahreneren Schrauberlehrlinge konnten Ihr Wissen so erweitern. Nach über 3 intensiven Workshop-Stunden war klar: Die Zeit war bestens investiert, um auf Trail oder Straße immer im Sattel eines bestens vorbereiteten Sportgeräts zu sitzen.