Am 30. Dezember 2012 wurde um die Nürnberger Radrennbahn der 4. Lauf des Radsport-Duschl-Cross-Cup im Querfeldeinrenne (Radcross CX) ausgetragen. Sascha Schraml konnte sich im starken Elitefeld behaupten. Walter Michael vom Gunsha Racing Team gewann das Rennen.

Sascha Schraml beim 4. Lauf Radsport-Duschl-Cross-Cup 2012 in Nürnberg.

Sascha Schraml startet beim Eliterennen mit weiteren 35 Athleten. Nach der ersten von 14 Runden konnte sich der Bayreuther in der Spitzengruppe mit weiteren 15 Fahrern auf Platz zehn einreihen. Durch vier schnelle erste Runden konnte sich die Gruppe absetzen und in der ersten Rennhälfte kam es zu vermehrten Positionswechslungen der Athleten. Zu Beginn der zweiten Rennhälfte setzten sich drei Fahrer durch Tempoverschärfung ab.

Zwölfte Runde

In der zwölften Runde gelang es Schraml gemeinsam mit weiteren fünf Fahrern Richtung Spitzengruppe herranzufahren. Zu Beginn der letzten Runde konnten sich im ersten Schiebestück des schlammigen Kurses erneut vier Fahrer mit wenigen Sekunden absetzten. Schraml und Thomas Lechermann vom RSV Passau blieben in Sichtkontakt könnten aber den Abstand nicht verringern. Schraml bog hinter Lechermann in die letzte Technikpassage vor dem Ziel ein und konnte den technisch starken Passauer nicht einholen.

Platz 9 im Elitefeld

Somit erzielte Schraml einen zufriedenstellende Platz 9 im Elitefeld. Sieger des Rennens war Walter Michael vom Gunsha Racing Team. Auf Platz zwei und drei folgten die beiden Straßenprofis Körber Sebastian vom Nutrixxion Abus Team und Janorschke Grischa vom Team NetApp. Von den 35 Startern kamen nur 25 Fahrer ins Ziel ohne wegen Überrundung aus dem Rennen genommen zu werden.

Ergebnise

  • 1. Michael Walter -Team Gunsha Racing
  • 2. Sebastian Körber - Team Nutrixxion Abus
  • 3. Griha Janorschke  Team NetApp
  • ...
  • 9. Sascha Schraml - Team Icehouse e.V.