Wie auch in den vergangenen Jahren war das Team Icehouse aus Bayreuth beim Obermain-Marathon 2013 in Bad Staffelstein vertreten. Hier Hans Eichmüllers Bericht.

Knapp 2.100 Läufer(innen), davon 8 von Team Icehouse

Auch 2013 war diese Veranstaltung sehr gut besucht. Ingesamt gingen ca. 2.100 Läuferinnen und Läufer an den Start.
Die Farben von Team Icehouse wurden in diesem Jahr von insgesamt 8 Athleten vertreten, davon 3 Läuferinnen auf der HM-Distanz sowie 4 Läufer auf der HM-Distanz und 1 Läufer auf der Marathon-Strecke. Auch in diesem Jahr herrschten beim Start beste Bedingungen; es war trocken und nicht ganz so warm.

Die meisten liefen den Halbmarathon

In diesem Jahr starteten die Marathonläufer zuerst; um 08:30 Uhr gingen diese auf eine wahrlich anspruchsvolle Strecke. Dies spiegelte sich auch in der Zahl der Athleten über diese Distanz wider. Es starteten insgesamt 261 Läuferinnen und Läufer. Beim Halbmarathon ging es am Start ein wenig enger zu. Knapp 950 Läufer, davon 254 Frauen kämpften hierbei um die Plätze.

Schnelle Zeiten auf allen Distanzen

Nico Jahreis vom SC Sparkasse Hochfranken ließ auch in diesem Jahr keinerlei Zweifel über seine Form aufkommen und lief mit einer Zeit von 01:14:58 Std. als Erster durchs Ziel. Bei den Damen gewann in diesem Jahr die in der W20 startende Stephanie Paulus in einer Zeit von 01:29:43 Std. Standesgemäß gewann Uwe Bäuerlein vom TSV 1860 Staffelstein den Marathonlauf in einer glänzenden Zeit von 02:46:34 Std.
Bei den Damen gewann Sandra Fischer-Paul vom TDM Bamberg in einer Zeit von 03:12:36 Std.

Ergebnisse Team Icehouse

Aber auch die Leistungen vom Team Icehouse waren in diesem Jahr absolut top. Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

Halbmarathon Damen

Bei den Damen in der HM-Distanz belegte Andrea Tholl in der AK W45 den 1. Platz, wurde Gesamt 4. in einer Zeit von 01:34:38 Std.
Christine Hartmann belegte in der AK W30 den 9. Platz, wurde Gesamt 51. in einer Zeit von 01:50:41 Std.
Martina Thorandt erlief sich in der AK W40 den 17. Platz, wurde Gesamt 100. in einer Zeit von 01:57:58 Std.

Halbmarathon Herren

Bei den Männern über die HM-Distanz freute sich Bernd Berg über den 22. Platz in der AK M45 sowie 123. Gesamt mit einer Laufzeit von 01:35:36 Std., gefolgt von Sigmund Teufel mit 01:41:46 Std. sowie Werner Höhn in der AK M55 mit 01:42:37 Std. und Oliver Jäschke in der AK M40 mit einer Zeit von 01:53:49 Std.

Marathon Herren

Über die Marathon-Distanz ging Hans Eichmüller für Team Icehouse an den Start. Hierbei startete er erstmals in der AK M50, erreichte das Ziel in einer Zeit
von 03:05:46 Std., was ihm auf Anhieb den Sieg in der AK M50 sowie einen 7. Platz in der Gesamtwertung einbrachte. Mit dieser Laufzeit unterbot er seine Laufzeit vom vergangenen Jahr um knapp 1 Minute.

Insgesamt tolle Veranstaltung

Zu erwähnen bleibt noch die abermals absolut gelungene Organisation und
Durchführung dieser Veranstaltung. Bis zum nächsten Jahr!