Am Samstag, den 10. Juni 2016 fand im tschechischen Jablon von Podjestedi der Malevil-Marathon statt, an dem auch Handicap-Radfahrerin Grassinger vom Team Icehouse Bayreuth in der Handicapwertung teilnahm und gewann.

Die Handicap-Fahrer mussten auf 40 Kilometer 950 Höhenmeter im Dreiländereck Tschechien-Polen-Deutschland bewältigen. Gestartet wurde bei strahlendem Sonnenschein und idealen Temperaturen von 25 Grad am Marktplatz in Hermanice von Podjestedi. Die ersten 4 km ging es leicht über Asphalt bergauf. Zu kämpfen hatte die Obernseeserin mit der sehr profilierten Streckenführung und Grassinger fand längere Zeit nicht zu ihrem gewohnten Rhythmus. „Dieses ständige auf und ab kostete mich einiges an Kraft - hier macht sich dann halt doch meine Behinderung bemerkbar,“ so Grassinger.

Finish in 4:12:53

Die Zieleinfahrt war in Jablone von Podjestedi im Resort Malevil. Grassinger finishte nach 4:12:53 Stunden und erreichte damit den 1. Platz. In der Handicap-Frauen-Wertung fuhren bei dem Rennen in Tschechien leider nur zwei Frauen. Gassingers Konkurrentin Marketa Kleisnatrova stürzte leider schwer und musste das Rennen vorzeitig wegen einem gebrochenen Unterarm beenden. Der nächste Wettkampf ist im Juli die Salzkammergut Trophy in Bad Goisern, welche ebenfalls zur MME Serie zählt.