In diesem Jahr fand zum fünften Mal der Forchheimer Citytriathlon statt. Da das Team Icehouse in diesem Jahr keine Landesligamannschaft stellt, starteten dennoch Thomas Voit als Regionalligist, Christian Grindu und Bernd Walter über die Sprintdistanz (500m – 19 km – 4,2 km).

Thomas Voit, Christian Grindu und Bernd Walter beim 5. StadtTriathlon 2016 Forchheim.

Voit hatte vom Vortag noch den Regionalligawettkampf von Lauingen in den Beinen und wollte sich den Citytriathlon nicht nehmen lassen. Grindu nahm den Wettkampf als willkommene Trainingseinheit mit und Walter versuchte sich nach langen Verletzungsserien einmal wieder im Sprint.

In mehreren Starterwellen ging es dann im Königsbad mit je 8 Schwimmern pro Bahn auf die 500m Schwimmstrecke. Danach wechselte man über eine längere Laufpassage auf den technisch anspruchsvollen Citykurs mit insgesamt ca. 40 Kurven auf 4 Runden verteilt. Gelaufen wurde dann eine doppelte Runde um das Königsbad.

Ein Wettkampf mit Flair und viel Spaßfaktor. Voit konnte hierbei in allen drei Disziplinen überzeugen, sicherte sich in der MAK2 den 3. Platz und finishte als Gesamtfünfter von 220 Startern in 53:36 Grindu konnte sich nach soliden Leistungen in allen drei Disziplinen über den 11. Platz in der MK40 und einem Gesamtplatz 93 in 1:08:44 freuen. Walter merkte erst zu spät, dass er an der 1-Stunden-Grenze „kratzte“ und finishte als Gesamt-22. und als „Holzmedaillengewinner“ der M45 auf Platz 4 in 1:00:16.

Fazit

Forchheim ist top: Der Veranstalter ist sehr bemüht und lässt nichts vermissen, was man von einem schönen Wettkampf erwarten kann.