Am vergangenen Samstag wurde in Schney bereits zum 24. Mal der traditionelle Silvesterlauf um den Raiffeisen-Volksbank-Cup durchgeführt.

Bei Temperaturen um 1°C machten sich 144 Läuferinnen und Läufer auf die 8 km lange Stecke, wobei gerade bei den Männern die "üblichen Verdächtigen" aus der oberfränkischen Region in der Spitze vertreten waren. Es musste viermal eine 2 km lange Runde gelaufen werden, die es in sich hatte. Auf eine Bergabpassagen folgten sogleich scharfe Anstiege, so dass es praktisch keine Flachpassagen gab.

Am besten meisterte Ulrich Queck vom SV Langenau die Herausforderung. Er verwies mit einer Zeit von 27:01 Min. Markus Held (TSV Ebermannstadt) und Thomas Koch (SGB Stadtsteinach) auf die Plätze.

Spät in der Saison vertraten auch Stefan Zeilmann und Christfried-Alexander Kurz noch einmal das Team Icehouse. Kurz wurde in einer Zeit von 30:06 Min. 18. und konnte sich über einen dritten Platz in der Altersklasse M20 freuen. 47 Sekunden später überquerte Zeilmann als 30. die Ziellinie. In einer stark besetzten Altersklasse M40 wurde er Neunter.