Wie gewohnt fand am Pfingstsonntag, in diesem Jahr bei nicht ganz optimalen äußeren Bedingungen (Kälte und zeitweiser Regen), die inzwischen 16. Auflage des Baur-Triathlon statt. Besagte Wetterbedingungen führten dann auch zu einer Absage des Schwimmens, weshalb die Wettkämpf als Duathlon ausgetragen wurden. Im Falle der Kurzdistanz bedeutete das 5 km Laufen, 40 km Radfahren und zum Abschluss nochmals 10 km Laufen.

Tim Höme beim 16. BAUR-Triathlon 2016 in Altenkunstadt / Weismain.

Als einziger Team Icehouse Athlet im Einzelwettkampf über die Kurzdistanz konnte Andreas Edenharter mit einer Gesamtzeit von 2:14:51 einen sehr guten 23. Gesamtrang erzielen, was in seiner Altersklasse (TM 20) zum 11. Platz genügte. Den Gesamtsieg sicherte sich Henry Beck (HSV Weimar) vor Philipp Stadter (TV 1848 Erlangen) und Sebastian Bleisteiner (Team Memmert).

Zur Titelverteidigung bei den Staffeln über die Kurzdistanz traten Tim Höme und Andreas Hacke an. Nicht zuletzt durch die Absage des Schwimmens konnten sie ihrer Favoritenrolle mit Bestzeiten auf allen drei Teilstrecken auch problemlos gerecht werden. Der mit 11:13 Minuten Vorsprung auf die Zweitplatzierten doch sehr deutlich ausgefallene Sieg, mit einer Gesamtzeit von 2:01:36, kann dabei jedoch auch einem in diesem Jahr etwas schwächer besetzten Teilnehmerfeld zugeschrieben werden. Nichtsdestotrotz freuten sich die beiden Team Icehouse Athleten über das „Triple“, nach den Siegen in den Jahren 2014 und 2015. Der zweite Rang bei den Staffeln ging an das „Team 12 West“ vor der Staffel „Alfaheinel Team 2“.