Lauingen war vergangenes Wochenende Austragungsort für den dritten Wettkampf der Team Icehouse Regionalligamannschaft in der höchsten Liga der Triathlon Liga Bayern. Nach drei erfolgreichen Wettkämpfen übernimmt die Mannschaft die Tabellenführung und verpasst nach zwei Podestplatzierungen das Podest nur um 0,1 Sekunden.

Triathlon-Regionalligateam beim 3. VR-Mannschaftstriathlon 2016 in Lauingen.

Der Wettkampf war zweigeteilt und musste geschlossen als Mannschaft absolviert werden.

Swim + Run

Vormittags galt es mit einem Abstand von einer Minute 850 Meter geschlossen mit allen fünf Mannschaftsmitgliedern zu schwimmen. Etwas untypisch für die Sportart Triathlon mussten die Athleten anstelle auf das Rad zu steigen direkt 3 Kilometer um den See laufen. Der Radpart sollte am Nachmittag folgen. Mit der schnellsten Mannschaftszeit im Wasser schaffte sich die Mannschaft von Team Icehouse Bayreuth eine gute Ausgangssituation für den Lauf. Thomas Voit, Benjamin Lenk, Andreas Zwerger, Stefan Högl sowie Jan Faber unterstützten sich auf der Laufrunde und erreichten den fünften Platz. Auf Platz eins kam mit einem deutlichen Vorsprung Team Arndt e.V. aus Roth, gefolgt von den Mannschaften aus Grassau, TSG 08 Roth und RSC Auto Brosch Kempten.

Bike + Run

Der zweite Teil am Nachmittag war ein Bike and Run, wobei mit den Abständen der morgendlichen Swim and Run gestartet wurde. Auch hierbei musste der komplette Wettkampf als Mannschaft absolviert werden, im Ziel zählte die Zeit des vierten Starters, somit durfte ein Athlet „verloren“ gehen. Der Vorteil des Windschattens durfte nur innerhalb der eigenen Mannschaft, nicht jedoch bei anderen Teilnehmern ausgenutzt werden. Team Arndt e.V. Roth war mit 36,9 Sekunden Vorsprung nahezu uneinholbar für die anderen Mannschaften voraus. Dahinter befanden sich jeweils im fünf Sekunden Abstand sieben Mannschaften, was ein enorm spannendes und enges Rennen um die Plätze versprach. Auf der Radstrecke lieferten sich die Mannschaften Triathlon Grassau II, TSG 08 Roth e.V., RSC Auto Brosch Kempten, La Carrera TriTeam Rothsee, SANA Trennwände Triathlon Karlsfeld, SSV Forchheim II und die Mannschaft aus Bayreuth von Team Icehouse e.V. ein umkämpftes Rennen über 24,5 km. Wie erwartet stiegen diese sieben Mannschaften nahezu geschlossen vom Rad und gingen die 2,4 km Laufstrecke in hohem Tempo an. Auf den drei Laufrunden bildete sich eine große Gruppe, von der sich niemand entscheidend absetzen konnte.

In einem packenden Schlusssprint kamen die Kemptener hinter dem Sieger Team Arndt auf Platz zwei, vor den Forchheimern auf Platz drei. Team Icehouse e.V. verpasste um 0,1 Sekunde den Podestplatz und erreichte den vierten Platz.

Tabellenführung und Ausblick

In der Tabelle steht Team Icehouse e.V. nach drei absolvierten Wettkämpfen auf Platz eins.

Bevor die letzten beiden Wettkämpfe am 24. Juli in Schongau mit einer Olympischen Distanz und am 7. August in Regensburg mit einem Mannschaftssprint über die Bühne gehen gilt laut Thomas Voit: „Wir alle werden die Wettkampfpause nutzen und im Training weiter an uns arbeiten, um in Schongau mit einer topbesetzten, ausgeglichenen Mannschaft an den Start zu gehen. Die genaue Aufstellung ist noch nicht bekannt. Torben Hoffmeister wird allerdings dann endlich wieder zur Verfügung stehen und uns verstärken können. Bis dahin steht jedem Mannschaftsmitglied eine intensive Vorbereitung bevor und wenn uns keine Verletzungen plagen, sind wir guter Hoffnung auf eine Platzierung in den Top 5.“