Am Sonntag, dem 9. April 2017, fand der 13. Obermain-Marathon in Bad Staffelstein statt. Das Team Icehouse war auch mit Teilnehmern bei dieser Veranstaltung vertreten. Auf die Marathondistanz wagten sich heuer nur die Burger-Twins Rüdiger und Frank Burger. Den Halbmarathon bestritten Stephan Tritschel und Martina Thorandt. Frank Burger berichtet.

Frank und Rüdiger Burger beim 13. Obermain-Marathon in Bad Staffelstein

Da wir heuer keine Pacemaker für Freunde machen mussten, liefen wir von Start weg jeder sein eigenes Tempo. Pünktlich um 9 Uhr bei Traumwetter fiel der Startschuss zum Obermain-Marathon, nach ca 4 km ging es dann schon den ersten Berg hinauf zum Kloster Banz, hier merkte ich, dass ich heute gute Beine habe und drückte schon am ersten Berg aufs Tempo, weil wir uns insgeheim vornahmen, aufs Podest bei der AK55 zu laufen. Bei Kloster Banz hatte ich dann schon die beiden Widersacher, die später die Plätze 2 (Rudolf Buckof, 03:31:37 Std.) und 3 (Heribert Hofmann, 03:37:25 Std.) belegten, hinter mir gelassen. Rüdiger hatte - wie ich erst nach dem Rennen von im hörte - beim Einlaufen Probleme mit der Wade, deshalb ließ er es am ersten Berg etwas langsamer angehen, blieb aber in Sichtkontakt. Den Berg erklommen ging es dann wieder talwärts Richtung Vierzehnheiligen, bis dorthin versuchte der spätere Zweite in der AK55, mir die Führung streitig zu machen. In Vierzehnheiligen bei km 15 angekommen zog ich dann am 2. Berg weg und orientierte mich von da ab nur noch nach vorne und die Pace hoch zu halten. Am Staffelberg die letzte Steigung bei km 21 erklommen, ging es dann locker auf der anderen Talseite durch das Gossental Richtung Lohfeld zurück nach Bad Staffelsten. Das Rennen beendete ich dann in 03:28:10 Std., belohnt mit dem 1. Platz in der AK55. Rüdiger beschloss ab km 32, wo er zuvor vom späteren Drittplatzierten in der AK55 überholt wurde, das Rennen ohne seine geliebten Laufschuhe "barfuß" zu beenden. Die Uhr blieb bei Rüdiger - trotz 10 km barfußlaufen - bei 03:45:06 Std. (4. Platz in der AK55) stehen.

Resümee für das bisherige Läuferjahr 2017: "Es läuft". Nächstes Ultra-Event der Burger-Twins ist der 24-Stunden-Lauf am Seilersee/Iserlohn Ende April (29./30.04.).

Ergebnisse:

Marathon:

Frank Burger - 03:28:10 Std. - Platz 31 gesamt - Platz 1 AK M55
Rüdiger Burger - 03:45:06 Std. - Platz 64 gesamt - Platz 4 AK M55

Halbmarathon:

Stephan Tritschel - 01:34:14 Std. - Platz 70 gesamt - Platz 15 AK M40
Martina Thorandt - 02:11:23 Std. - Platz 129 gesamt - Platz 26 AK W45