Benjamin Lenk und Felix Zimmermann aus der Triathlon Bundesliga Mannschaft von Team Icehouse e.V. starteten am vergangenen Wochenende beim prestigeträchtigen Schlickeralmlauf.

Eine der anspruchsvollsten Strecken im Berglauf

Der Berglauf im Stubaital fand für Zimmermann auf der langen Strecke über 11,5 Kilometer Länge und 1100 hm statt. Lenk wählte bei seinem ersten Berglauf die Kurzstrecke von 7,5 Kilometer mit 786 hm. Das Ziel ist jeweils das Kreuzjoch auf 2136 m Höhe, wobei auf der Langstrecke am Dorfplatz in Telfes (1000 m ü. NN) und auf der kurzen Variante etwas weiter oben an der Mittelstation Froneben (1350 m) gestartet wird.

Ergebnisse auf 2136 Metern

Nach 1:16:09 Std. kam Zimmermann als 49. der Gesamtwertung und dem 25. Platz in seiner Altersklasse M25 ins Ziel. Lenk benötigte 45:02 Min. und erreichte damit Gesamtplatz 11 sowie den 2. Platz in seiner Altersklasse M3. Der Sieg ging bei den Damen auf der Langstrecke an die Österreicherin Andrea Mayr (1:01:47 Std., SVS Leichtathletik) sowie an den Kenianer Ndungu Geoffrey Gikuni (57:40 Min., run2gether). Auf der Kurzstrecke siegte die Deutsche Franziska Schmieder (48:16 Min., LG Brandenkopf) sowie Christoph Pölzgutter (40:13 Min., Askö Waidhofen).