Team Icehouse belegt in der Abschlusstabelle der Ultramarathon-Bundesliga-Saison 2018 den 4. Platz.

2015 hat die DUV (Deutsche Ultramarathon Vereinigung e.V.) einen neuen Wettbewerb auf Vereinsebene eingeführt: die Ultramarathon-Bundesliga. Hier treten die Ultramarathon-Vereine an, um zu ermitteln, wer der größte, erfolgreichste und mobilste Verein eines Jahres ist.

In die Wertung kommen alle fünf Ultramarathon-Meisterschaften der DUV und des DLV: 50 km, 100 km, Ultra-Trail, 24h-Lauf und 6h‐Lauf. Der Verein, der in diesen fünf Rennen die meisten Punkte sammelt, gewinnt die Vereinsmeisterschaft und erhält einen Wanderpokal.

Nachdem die drei „Team Icehäusler“ Hans Eichmüller, Frank und Rüdiger Burger bereits 2017 als Mannschaft den Bayerischen Meistertitel im 100-km-Lauf in Leipzig holten, starteten Sie nun auf Bundesebene, um sich mit den Besten in der deutschen Ultralaufszene zu messen. Für einen Außenstehenden ist das Wertungssystem mit der Rohpunkten und den Wertungspunkten vielleicht ein bisschen kompliziert, entscheidend sind die Podiumsplätze im Einzel und mit der Mannschaft.

Anfang März standen die 100 km in Rheine im Terminkalender. Dort wurde nicht nur Hans Eichmüller Deutscher Meister in der Altersklasse M55 im Einzel, sondern auch noch deutscher Vizemeister in der Seniorenwertung 50+ mit der Mannschaft. Durch die guten Einzel- und Mannschaftsergebnisse belegte Team Icehouse e.V. nach dem ersten Spieltag den 3. Platz. Vorne weg die zwei Vereine mit den meisten Startern LG Nord Berlin Ultrateam und LG Ultralauf.

Der zweite Spieltag - die 50 km - wurden am 08.04.2018 in Ebershausen ausgetragen. Für Team Icehouse e.V. war diesmal nur Andrea Schadewell am Start. Der Rest war wegen Urlaub und einer anderen Laufveranstaltung (Jurasteig-Ultralauf) nicht am Start. Trotz der guten Platzierung von Andrea Schadewell, 5. Platz in der Gesamtwertung bei den Frauen und Vizemeisterin in der AK W40, reichte es nicht für Punkte in der Bundesligawertung, Team Icehouse verteidigte den 3. Platz trotz der Nullnummer.

Der 3. Spieltag war für Team Icehouse e.V. in der Nachschau der wohl erfolgreichste. Es standen im Terminplan am 09.06.2018 die 6 Stunden von Hoyerswerda an. Es war wie schon der Monat vermuten ließ, eine Hitzeschlacht. Am Start waren in Hoyerswerda Andrea Schadewell, Hans Eichmüller, Frank und Rüdiger Burger. Am Ende zahlte sich Qualität vor Quantität aus. Andrea Schadewell belegte den 4. Gesamtplatz bei den Frauen und wurde wiederum deutsche Vizemeisterin in der AK W40. Hans Eichmüller belegte den 7. Platz in der Gesamtwertung, wurde nebenbei noch Deutscher Meister in der AK M55 und mit der Mannschaft deutscher Vizemeister bei den Senioren. Frank Burger konnte durch eine mutige Renntaktik noch auf den 2. Platz in der Seniorenwertung AK M55 vorlaufen. Durch die sehr guten Ergebnisse konnte der 3. Platz in der Bundesligawertung verteidigt werden, obwohl das Team Laufpartner mächtig aufholte.

Der vorletzte Spieltag die DUV-DM im Ultra Trail wurden in Veitshöchheim am 14.07.2018 ausgetragen. Die Distanz mit den 64 km und 1690 Höhenmetern verlangte jeden Teilnehmer alles ab. Traillaufen ist eigentlich nur was für Spezialisten, aber dies gilt nicht für die drei „Team Icehäusler“ Hans Eichmüller, Frank und Rüdiger Burger. Am Ende wurde das Team mit den Vizemeistertitel für Hans Eichmüller in der AK M55 und in der Mannschaftswertung mit dem Bronzeplatz in der Seniorenwertung 50+ belohnt. In der Tageswertung des 4. Spieltages wurden weitere 10 Wertungspunkte auf das Konto von Team Icehouse e.V. gutgeschrieben. Mit nunmehr 50 Wertungspunkten hatte man einen gehörigen Abstand zu den Verfolgern aufgebaut.

Am letzten Spieltag, den deutschen Meisterschaften im 24-Stunden-Lauf in Bottrop Ende August, konnte das Team Icehouse e.V. wegen privater Verpflichtungen leider nicht teilnehmen.

Den 3. Tagesplatz errang die LG Mauerweg Berlin e.V. und konnte mit dem bisherigen Tabellendritten Team Icehouse e.V. nach Wertungspunkten gleichziehen; die Mauerwegler belegen in der Abschlusstabelle Rang 3, weil sie ein paar Rohpünktchen mehr gesammelt haben. Wir sehen das sportlich!

In der Abschlusstabelle der Ultramarathon-Bundesliga-Saison 2018 wurde die LG Nord Berlin Ultrateam zum 4. Mal hintereinander Gesamtsieger. Den 2. Gesamtplatz belegte die LG Ultralauf gefolgt von der LG Mauerweg Berlin e.V. auf den 3. Platz. Man hatte sich im Vorfeld intern bei Team Icehouse e.V. das eine oder andere gute Ergebnis ausgerechnet, aber dass es am Ende der 4. Platz in der Bundesligawertung wurde, konnte keiner ahnen.

Die Siegerehrung für die ersten 10 Vereine, die nach den 5 Spieltagen die meisten Wertungspunkte gesammelt haben, wird im Rahmen der DUV-Mitgliederversammlung im 1. Quartal 2019 durchgeführt. Es gibt u.a. Geldpreise von 300 bis 75 Euro für Platz 1 – 10.

Die komplette Endtabelle mit allen Vereinen in der Wertung findet Ihr unter diesem Link!