Am Samstag, 12. September 2020 stand im Rahmen des einzigen realen Rennens der 1. Triathlon Bundesliga in Saarbrücken das Debüt von Maria Paulig mit ihrer Damenmannschaft von Bayer 05 Ürdingen auf dem Programm.

Maria Paulig beim Triathlon in Saarbrücken - 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga.

Aufgeteilt in vier Läufe zu je 15 Starterinnen galt es auf dem Gelände der Universität Saarbrücken abgeschirmt von der Öffentlichkeit im 50 Meter Schwimmbecken 650 Meter zu absolvieren. Paulig stieg hier als letzte aus dem Wasser und sah sich der Aufgabe gegenüber diesen Rückstand möglichst schnell wieder eliminieren zu müssen um ein gutes Resultat für die Mannschaft einzufahren.

Nach einem schnellen Wechsel galt es über 6 anspruchsvolle Runden auf einen mit Kurven, Anstiegen und Abfahrten gespickten Kurs 16 Radkilometer zu bewältigen. Die gebürtige Ingolstädterin konnte ihre Radstärke ausspielen und schaffte in der zweiten Runde den Anschluss an die Radgruppe. Das Fahren im Windschatten der Konkurrentinnen war, wie in der Triathlon Bundesliga üblich, erlaubt und ermöglichte der Gruppe ein schnelles Vorankommen.

Der abschließende Lauf über zwei hügelige Runden sollte die Entscheidung über die finalen Platzierungen bringen. Paulig arbeitete sich hier direkt auf den ersten Metern an die Spitze und konnte das Feld anführen. Im Ziel erbrachte diese Leistung den fünften Platz in diesem Lauf, die vier vorausgeeilten Sportlerinnen konnten leider nicht mehr eingeholt werden.

Am Ende des Tages erreichte die Mannschaft von Bayer 05 Ürdingen den 9. Gesamtrang (Ergebnisse der einzelnen Läufe: Maria Paulig Platz 5, Katharina Krüger Platz 5, Franziska Moll Platz 10, Laura Voss Platz 12).

Der Sieg ging an das Ejot Team TV Buschhütten mit der SG Triathlon one Witten und Triathlon Potsdam auf den weiteren Plätzen.