Die Kult!-Bike-Night ist ein 4-Stunden-Nachtstaffelrennen, bei dem pro Team maximal 3 Fahrer starten dürfen. Team Icehouse Mountainbiker Martin Aicham war kurzfristig für die "Geländefahrradschnellfahrfreunde" an den Start gegegangen. Hier sein Bericht:

Kurzfristig bin ich für Mike im Team „Geländefahrradschnellfahrfreunde“ eingesprungen, war somit neben Mark und Jörg dritter Mann. Das Rennen fand auf einem 1,12 km langen, gut einsehbaren Rundkurs statt.

Nach der Wechselzone ging es durch eine größere Sandgrube, gefolgt von einer kurzen, steilen Kante, bevor es dann in einem kurzen Downhill zur Kompression ging. Danach wieder bergauf über eine schlammige Wiese zurück zum Start-Ziel-Bereich. Problematisch war der tagelange Regen vor dem Rennen, der den Untergrund (Waldboden und Wiese) tief und schwer zu fahren gemacht hat.

Die Kondition war von Anfang an gefordert... Offizieller Start war um 18:00 Uhr, zuvor wurden die Teams einzeln präsentiert. Leider konnte ich erst gegen 18:40 Uhr am Start sein. Zu diesem Zeitpunkt lagen wir auf dem 7. Platz mit ca. 1 Runde Rückstand auf den 6. Platz.

Im Laufe des Rennens konnten wir aber den Rückstand immer weiter reduzieren. Jörg oblag dann die Aufgabe, Platz 6 zu erkämpfen. Im  Folgenden konnten wir den Vorsprung auf bis zu fast einer Runde vergrößern. Die Strecke wurde im Laufe der Zeit immer besser, bis es 1 Std. vor Rennende plötzlich anfing zu regnen. Wir befürchteten bereits Schlimmes.

Aber wir hatten Glück, die Strecke blieb durch den Wald trocken und wurde immer besser (im Gegensatz zu den Fahrern). Am Ende waren wir dann alle ziemlich geschafft, aber wir lagen auf dem 6. Platz. 3 Runden von den 5. distanziert, aber etwas mehr als eine halbe Runde vor den Team auf Platz 7.  Insgesamt ein schönes, abwechslungsreiche Rennen, mal was ganz anderes als die üblichen Marathonrennen.

Betreut wurden wir während des gesamten Rennens von der besten Boxcrew ever!