Die vierte Auflage des Maisels Fun Run als beliebteste Breitensportveranstaltung der Region wurde zum rot-schwarzen Team Icehouse Event.

 

Auf der Halbmarathon Strecke kam Thomas Laufer mit nur 34 Sekunden vor dem Team Icehouse Läufer Benjamin Lenk ins Ziel. Die beiden hatten sich früh vom Feld abgesetzt und lagen zur Halbzeit gleichauf. „Laufer hat aber anschließend das Tempo angezogen und ich konnte ihm nicht mehr folgen. Ich freue mich dennoch über Platz zwei und meine persönliche Bestzeit”, meinte Benjamin Lenk gegenüber dem Nordbayerischen Kurier.

Auf der Halbmarathon-Strecke konnte aus gesundheitlichen Gründen Anne Haug nicht starten. Bei ihrer diesjährigen Topform wäre ein erneuter Sieg nach dem Erfolg 2005 zum Greifen nahe gewesen. 

Durch die hervorragende Leistung von Christfried-Alexander Kurz, Michael Hoffmann und Benjamin Lenk wurde Team Icehouse Sieger der Teamwertung. 

Folgende weitere Icemänner konnten tolle Zeiten für Team Icehouse erzielen: Wolfgang Becker, Christian Bergmann, Markus Bittermann, Matthias Grünert, Peter Landgraf, Alexander Schütz, Thomas Theisinger und Peter Tost.