"Im Herbst des Jahres 2007 wurde das Team Icehouse MTB-Training ins Leben gerufen. Ziel war die Verknüpfung von regelmäßigen Ausfahrten und gemeinschaftlichen Erlebnissen", so berichtet Team-Icehouse-MTB-Trainer Martin Aicham. Lesen Sie hier den gesamten Erfahrungsbericht.

Wie zu Beginn befürchtet, war im Winter 2007/2008 bei recht bescheidenen äußeren Bedingungen die Begeisterung zum Fahren nicht sonderlich ausgeprägt – des Öfteren wäre auch ich gerne lieber zu Hause geblieben...

Im Frühjahr dann der Neustart. Um im Gleichlauf mit dem Kulmbacher Training zu sein, wurde der Termin auf Dienstagabend festgelegt. Eine zumeist geringe Gruppenstärke ermöglichte dabei ein individuelleres Training. Zu Beginn standen ruhigere Touren für die Grundlagenausdauer an, immer wieder wurden Sprints und technisch anspruchsvollere Abschnitte eingebaut. Während der kalten Jahreszeit ist der Termin jedoch nicht haltbar, daher wurde auf Samstag früher Nachmittag ausgewichen. Die vorher ausgesuchten Strecken wurden dem Leistungstand der Teilnehmer angepasst und so immer wieder kurzfristig variiert. Letztendlich dauerte eine Ausfahrt im Schnitt immer runde 2 Stunden.

Insgesamt nahmen 13 Vereinsmitglieder an den verschiedenen Terminen teil. Die mit Abstand häufigste Teilnahme erfolgte aber von einer vereinsexternen Frau: Steffi Nikol war die aktivste Teilnehmerin, dementsprechend gute Resultate erzielte sie in der vergangenen Saison und auch diesen Winter stand ihr Rad selten im Warmen – jetzt muss sie nur ins Team, da arbeiten wir noch dran J. Im Laufe des Jahres 2008 stieg Sebastian Wolf ins das Team Icehouse ein, das Konditions- und Ausdauertier. Sein Antritt ist immer wieder beeindruckend und durch ein vernünftiges Rad wird es 2009 noch schwerer ihm zu folgen... Durch seine Icehouse-Tätigkeit konnte Sascha Schraml leider nur eingeschränkt an den verschiedenen Ausfahrten teilnehmen, dennoch war er immer die sehr hohe Messlatte! Besonders gefreut hat mich die Teilnahme zweier Kulmbacher: im November kamen Michael Höhn und Ulrich Vetter extra für eine Tour nach Bayreuth. Der Gegenbesuch steht momentan zwar noch aus, aber er wird definitiv erfolgen, da könnt ihr euch sicher sein! Einige weitere Mitfahrer waren dabei, die aufgezählt werden können: Kilian Otto, Florian Siecora, Matthias Meixner, Tobias Erk, Mateus Piela, Ingo Porkert, Jürgen Lauterbach, Michael Hofmann und auch der Cheffe Frank Übelhack ließen sich sehen.

Das ohnehin schon üppige Netz verfügbarer Trails und Wege konnte nochmals erweitert werden. Und das Beste: es werden immer neue Wege gefunden! 

Was bleibt als Ausblick? Der Beginn ist gemacht! Das MTB-Training hat die ersten Hürden gut überstanden und wächst in der anstehenden Saison: zur Verbesserung der Technik wird ein Fahrtechniktraining durchgeführt. Über eine zahlreiche und regelmäßige Teilnahme würde ich mich freuen. Die Ausfahrten finden wie im letzten Sommer immer Dienstag Abend um 18:15 Uhr statt.

Kette rechts Euer Martin