Am 29. August 2009 fand die 8. Austragung des Nationalpark-Bike-Marthons in Scuol / Engadin (Schweiz) statt. Der Mistelbacher Icemann Thilo Maisel startete auf der 138-km-Strecke, auf der 4010 Hm zu bewältigen waren.

Neben der schwierigsten Strecke standen weitere drei Strecken zur Auswahl:

  • 104 km / 2.870 Hm
  • 71 km / 1.750 Hm
  • 47 km / 840 Hm

Der Startschuss für die lange Strecke fiel um 07:15 Uhr bei kühlen Temperaturen und  Regen. Jedoch begann gleich nach dem Start der erste lange Anstieg zum Pass da Costainas. Leider hielt sich bis dorthin das schlechte Wetter und auch auf der anschließenden Abfahrt war mit Regen und Kälte zu kämpfen. Doch schon zu Beginn des nächsten Aufstiegs nach Döss Radond und durch das landschaftlich herrliche Val Mora nach Alpisella besserte sich das Wetter und auch die Temperaturen erheblich. Von Alpisella ging es dann hinunter nach Livigno. Danach erwartete die Fahrer der eigentliche Scharfrichter: Der Pass Chaschauna. Hier mussten die Fahrer auf ca. 10 km etwa 1.000 Hm überwinden, um über den 2.700 m hohen Pass zu gelangen. War diese Hürde genommen waren immer noch ca. 55 km bis ins Ziel zu fahren, wobei  hier den Bikern durch das ständige auf und ab bis ca. 1 km vor dem Ziel keine Verschnaufpause gegönnt wurde.

Alles in allem ein sehr zu empfehlender MTB-Marathon, den man eigentlich den Ötztaler der Mountainbiker bezeichnen kann.