Am Samstag, dem 13. Juni 2009, fand der 23. Bad Endorfer Chiemgau-Thermen-Triathlon statt. Hierbei startete Markus König vom Team Icehouse seinen ersten Triathlon.

Zu einer relativ späten Zeit, nämlich um 16:00 Uhr startete Markus König seinen ersten Triathlon in der Sprintdistanz.

Es ging im Pelhamer See auf die Schwimmstrecke. Bei relativ optimistisch gemessenen 19°C Wassertemperatur war es doch angenehmer, im Neo zu starten. Der Wechsel auf das Rad erfolgte ohne große Probleme, zumindest für das erste Mal.

Beim Radfahren ging es auf eine wellige Strecke, welche zweimal zu durchfahren war. Besonders kniffelig waren die Wendepunkte, die als 180°-Kehre auf der Straße durchzuführen war. Nach der 20-km-Radstrecke und dem Schwimmen stand eine Zeit von 53:24 Min. auf der Uhr. Nach dem erneuten Wechsel vom Rad zum Laufen und den ersten schwierigen Metern ging es auf eine relativ ebene Laufstrecke. Hierbei erzielte Markus König eine Zeit von 24:44 Min. für die 5 km.

Das Resultat:

  • Sieger bei den Herren: Dr. Helmut Mraz vom SC Anger in einer Gesamtzeit von 01:01:08 Std.
  • Siegerin bei den Frauen: Kristina Brandl vom MSV München in einer Gesamtzeit von 01:10:10 Std.
  • Markus König belegte mit einer Gesamtzeit von 01:18:08 Std. den dritten Platz in der AK M20 und den 44. Platz in der Gesamtwertung von insgesamt 150 Startern.

Résumé von Markus König:

"Für den ersten Triathlon meiner „Laufbahn“ bin ich insgesamt zufrieden mit meiner Leistung, an einigen Stellen besteht noch Freiraum nach oben, aber es sind ja auch noch 13.827 km bis Kona. Also viel Zeit, um noch schneller zu werden. Die Hauptsache war: Es hat Spaß gemacht und ich habe Lust auf mehr bekommen. Nächstes Ziel: Olympische Distanz in Regensburg."