Am Sonntag, dem 30. August 2009, konnte Anne Haug nach dem etwas misslungenen Weltcupdebüt in Ungarn vor drei Wochen ihren bisher größten internationalen Erfolg im Triathlon feiern. Bei ihrem ersten Start beim Premium-Europacup im polnischen Kedzierzyn – Kozle gelang der 26-jährigen Bayreutherin gleich der Sprung auf's Podest.

 Um 11:00 Uhr ging es für das 40-köpfige Elitefeld der Damen auf die 1,5 km lange Schwimmstrecke, die in zwei Runden zu absolvieren war. Diesmal gelang Haug mit einer neuen Bestzeit von 20:22 Min. der Sprung ins das große Hauptfeld. Aufgrund der Windschattenfreigabe konnte sie dort wertvolle Kräfte sparen und rollte 42 km lang im immer größer werdenden Pulk mit.

Lediglich 5 Athletinnen konnten an der Spitze einen Vorsprung von 01:45 Min. herausfahren. Nach 01:05 Std. und acht Runden in der von hunderten Zuschauern gesäumten Innenstadt wurde dann in die Laufschuhe gewechselt.

Auf einer etwas verlängerten 10,5 km langen Laufstrecke, die über 4 Runden ebenfalls durch die Innenstadt führte, wurde nun um die Platzierungen gekämpft. Mit der zweitschnellsten Laufzeit des Tages (37:55 Min.) konnte sich Haug im Schlusssprint den 3. Platz in einer Gesamtzeit von 02:05:25 Std. erkämpfen. Der Sieg ging an die Tschechin Vendula Frintova (02:04:53 Std.) vor Vanessa Raw (GBR) in einer Zeit von 02:05:14 Std.

Da die Triathlonsaison erfolgreich abgeschlossen ist, richtet sich nun der Fokus für Anne Haug auf die  Duathlon-WM, die Ende September in Concord (USA) statt finden wird. Hierfür wird sie sich zur Vorbereitung unter anderem am 12.09.09 bei den Deutschen Meisterschaften über 10 km Straße mit der deutschen Leichtathletikelite messen.