Die Berliner Triathlon- Szene ist seit diesem Jahr um eine Veranstaltung reicher. Zusätzlich zum nur alle zwei Jahre stattfindenden Berlin- Man am Wannsee, veranstaltete der Triathlon Verein Berlin 09 e.V. am 21.08.11 erstmals seine eigene Mitteldistanz mit den Strecken 1,9/ 90/ 21. Austragungsort war rund um den Müggelsee im Bezirk Treptow- Köpenick.

Für Iceman Nikolaus Orso war es eine doppelte Premiere, stand er doch erstmals bei einer Mitteldistanz am Start.

Schwimmen

Pünktlich um 10.00 Uhr wurden die Mitteldistanz- Athleten bei heißen 28 Grad auf die erste von zwei Schwimmrunden geschickt. Unterbrochen wurde die Schwimmstrecke von einem kurzen Landgang. Anschließend ging es auf die nur mit leichten Wellen versehene Radstrecke.

Radfahren

Diese musste vom Veranstalter zweimal geändert werden, da Bauarbeiten nicht rechtzeitig fertig gestellt wurden. Dadurch verkürzte sich die Länge der Strecke auf 80 Km. Auf der nicht vollständig gesperrten Strecke regelte die Polizei zwar den Verkehr, trotzdem bildeten sich längere Staus, was einige Autofahrer zu gefährlichen Fahrmanövern und wüsten Beschimpfungen gegenüber den Athleten verleitete.

Laufen bis in Ziel

Der anschließende Halbmarathon am Rande des Sees war in 4 Runden aufgeteilt. Obwohl Orso bei Km 12 einen leichten Einbruch hatte und das Lauftempo deutlich reduzieren musste, kam er nach einer Gesamtzeit von 4:46:07 Std. (00:36:48/ 02:20:08/ 01:49:11) überglücklich ins Ziel. In der Gesamtwertung ergab das Platz 111 von 263 Finishern und Platz 21 in der AK M30.