Nach einem Notaufenthalt am Flughaben in Palma de Mallorca konnte Michaela Grassinger Silber bei den Bayerischen Meisterschaften Zeitfahren Straße erringen und freut sich nun auf den Europacup in Bilbao.

Auf Einladung trainierte Michaela Grassinger mit dem Bayernkader vom 11. bis zum 18. April auf Mallorca. Wegen des Flugverbots aufgrund der Aschewolke saß sie vier Tage auf dem Flughafen in Palma fest und kam erst am Mittwoch, 21. April 2010 zurück.

Kurz darauf fanden am Samstag, dem 24. April 2010, die Bayerischen Meisterschaften im Zeitfahren in Hohefurch statt. Das Zeitfahren wurde auf einem Rundkurs von 6,5 Kilometern, welcher dreimal durchfahren werden musste, ausgetragen. Die äußeren Bedingungen waren sehr gut, zumal die Strecke in diesem Jahr eine neue Asphaltdecke bekam. Grassinger ging als Vierte auf die Strecke. In der zweiten Runde merkte die Obernseeserin deutlich die Anstrengungen der letzten Tage und so kam es zu einem kurzen Einbruch. In der dritten Runde erholte sie sich und kam schließlich in einer Zeit von 36:09 Minuten auf den 2. Platz ins Ziel und wurde Bayerische Vizemeisterin. Bayerische Meisterin wurde Yvonne Marzinke.

“An der Zeit merke ich schon noch die chaotischen und stressigen Tage vom Flughafen in Palma. Dort ging es richtig chaotisch zu! Mit dem 2. Platz kann ich - aufgrund der Rahmenbedingungen - zufrieden sein”.

Als nächstes steht nun ein Etappenrennen in Bilbao statt. Grassinger fliegt hierzu bereits am Donnerstag nach Bilbao.