Tim Höme gewinnt den 3. Lauf des OTV-MTB-CUP in Painten und erreicht das Ziel mit nur 0,5 Bar im Vorderreifen.

Nach dem zweiten Lauf des OTV-MTB-Cups, welcher im Rahmen des Radsportevents BERCHKÖNIG von Team Icehouse e.V., in Obernsees ausgetragen wurde, fand am vergangenen Sonntag in Painten der Lauf zum diesjährigen OTV Cup statt.

Mit am Start war Tim Höme vom Team Icehouse/Ghost Racing Team. Um 15.45 viel der Startschuss der Männerklassen, für die gut 30 Starter galt es fünf Runden auf einer 5,7 km langen und technisch einfachen Strecke zu absolvieren.

Gute Beine für Tim Höme

Bereits kurz nach dem Start merkte Höme, dass er sehr gute Beine hatte und beschloss, erst einmal das Rennen von vorne schnell zu gestalten, in der Hoffnung die Führungsgruppe so schon von Anfang an auszudünnen. Zu seiner Überraschung merkte er bereits zu Beginn der zweiten Runde, dass bis auf zwei Fahrer niemand mehr folgen konnte. Also forcierte er abermals das Tempo und zu Beginn der dritten Runde hatte er mit Benedikt Schäffer von der SG Painten nur noch einen Verfolger, der jedoch umso hartnäckiger am Hinterrad blieb.

Attacke am steilsten Anstieg und dann mit 0,5 Bar zum Sieg

Erst am steilsten und längsten Anstieg der letzten Runde konnte Höme mit einer Attacke von vorne die entscheidende Lücke reißen und den Verfolger deutlich distanzieren. Der nun sicher geglaubte Sieg geriet zum Schluss jedoch noch mal in Gefahr, als Höme eine halbe Runde vor Schluss merkte, dass der Vorderreifen Luft verliert. Trotz nun sehr defensiver Fahrweise konnte er noch fünf Sekunden Vorsprung und 0,5 Bar im Reifen ins Ziel retten und seinen ersten Einzelsieg der Saison feiern.