Für viele Radsportler in der Region Bayreuth bildet das “Bayreuther Contre La Montre” den Abschluss der Saison. Beim Kampf gegen die Uhr wird wie im Vorjahr auf die ursprüngliche Strecke des Zeitfahrens aus den 90er Jahren zurück gegriffen.

Auf große Resonanz stieß das vom Bayreuther Verein Team Icehouse am Sonntag ausgerichtete Jedermann-Radrennen, das in Tröbersdorf gestartet wurde. Die beim Bayreuther Contre la Montre an den Start gegangenen 40 Radsportler stellten für das Zeitfahren ein neues Rekordstarterfeld dar.

Erstmals war auch eine Jugendwertung im Programm. Eingebunden in das Rennen war auch die Entscheidung über die Bayreuther Stadtmeisterschaft. Den Gesamtsieg beim Kampf gegen die Uhr holten sich sowohl bei den Frauen, als auch bei den Männern bekannte Radsportler, die die Hobbysportler auf der 17,5 Kilometer langen Strecke über Obernsees, Busbach und Eschen auf die Plätze verwiesen. Anne Haug hatte mit 28:03 Minuten bei den Frauen und Roland Fischer, der mit 26:47 Minuten Bestzeit aller Teilnehmer fuhr, bei den Männern die Nase vorn.

Icehouse-Vorsitzender Frank Übelhack sorgte mit seinem Mitarbeiterstab für eine reibungslose Organisation. Zahlreiche freiwillige Helfer waren als Streckenposten im Einsatz, vor allem auch auf der kurvenreichen Ortsdurchfahrt durch Obernsees. Große Unterstützung hatte das Team Icehouse im Vorfeld durch den Bauhof der Gemeinde Eckersdorf bekommen. Deshalb ging auch der Dank Übelhacks an die Bürgermeisterin Sybille Pichl, die zusammen mit dem Bayreuther Stadtrat Stephan Müller (BG), als Vertreter des Bayreuther Stadtsportverbandes die Siegerehrung vornahm.

Lobend äußerte sich Übelhack über die zahlreichen Sponsoren, ohne die ein derartiges Sportereignis nicht möglich gewesen wäre. Sybille Pichl sagte, sie freue sich über die Ausrichtung der hochkarätigen Veranstaltung, die durch die Gemeinde Eckersdorf und Mistelgau führte. Dass die Kommune da mit anpacke, sei eine Selbstverständlichkeit. Sie sagte, sie sei begeistert, mit welch großer Motivation die Radsportler ans Werk gehen und gratulierte den Siegern.

Stephan Müller lobte die Veranstalter und sagte, es gehöre viel Engagement dazu, eine derartige Veranstaltung auf die Beine zu stellen. Bei der Siegerehrung hob Übelhack die sensationellen Fahrzeiten der Erstplatzierten hervor. Das Rennen machten sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern mit Anne Haug und Roland Fischer bekannte Radsportgrößen, die für das Team Icehouse an den Start gehen. Anne Haug ist Triathlonprofi und holte sich mit dem Erstbundesligisten TV 48 Erlangen die Deutsche Vizemeisterschaft. In ihrer Spezialdisziplin Duathlon ist sie zweifache Deutsche Meisterin.

Auch Robert Fischer ist eine bekannte Sportgröße. Erst jüngst holte er sich mit dem BTS-Team die Deutsche Meisterschaft beim Speedskating. Sowohl die Gesamtsieger beim Bayreuther Contre la Montre, als auch bei der Stadtmeisterschaft waren durchwegs identisch. Bei der Jugend weiblich siegte Patricia Schall (SV Bayreuth), bei der Jugend männlich Laszlo Tarnai (SV Bayreuth), bei den Männern Benjamin Lenk (Team Icehouse), während Anne Haug bei den Damen und Robert Fischer bei den Senioren die erfolgreichsten waren.

Text: Dieter Jenß