Am vergangenen Sonntagmorgen wurde bei Auß;entemperaturen von 6-7 Grad Celicus die 14. Auflage des Johannesbad Thermen-Marathons in Bad Füssing gestartet. Neben der Königsdisziplin über die 42,195 km wurde auch ein Halbmarathon und ein 10-km-Lauf durchgeführt.

Trotz des frühen Saisontermins zählt die Veranstaltung mit 1.900 Aktiven mittlerweile deutschlandweit zu den beliebtesten Winterläufen. Aber auch Starter aus dem naheliegenden Österreich  sowie Tschechien, Slowakei, Polen und sogar den USA waren vertreten.

Mit am Start über die Marathon-Distanz war der Bayreuther Christfried-Alexander Kurz. Zu bewältigen waren dabei zwei Halbmarathon-Runden auf einem flachen, jedoch teilweise sehr windanfälligen Kurs. Bei seinem Marathon-Debüt für Team Icehouse belegte Kurz am Ende mit einer Zeit von 2:56:12 Std. (Halbmarathondurchgangszeit: 1:26:51 Std.) den 17. Platz der Gesamtwertung. In der Altersklasse MHK konnte er sich als 2. über einen Platz auf dem "Treppchen" freuen. Als Gesamtsieger des Marathons ging mit einer Zeit von 2:33:22 Std. Daniel Pickl von der LG Rupertiwinkel vor Anton Gröschl (Rosenheim) und Klaus Stübinger (München) hervor.