Rund 300.000 jubelten an der Strecke, 13.500 schwitzten im Sattel – unter Ihnen auch eine Radsportlerin und fünf Radsportler vom Team Icehouse. Am zweiten Sonntag im Juni erlebte Berlin den Garmin Velothon, das Radsport-Spektakel des Jahres.

Team Icehouse Rennrad-Team beim Garmin Velothon 2013 in Berlin.

Neben den Profis waren auch Amateure und Hobbyfahrer am Start. Die angebotenen Streckenlängen für die Amateure waren: 30, 60 und 120 Kilometer quer durch die ganze Stadt und ins südliche Umland.

Höhenpunkt Zielgerade auf der Straße des 17. Juni

Ein Höhepunkt: Der 3-Kilometer-Abschnitt auf dem Tempelhofer Feld und die lange Zielgerade auf der Straße des 17. Juni mit Blick auf das Brandenburger Tor. Die Team Icehouse Sportler waren auf der 120 Kilometer-Strecke aktiv. Diese führt Sie quer durch die Hauptstadt und zusätzlich durch die Außenbezirke Berlins und in das benachbarte Brandenburg. Über Teltow, Ruhlsdorf, Sputendorf, Schenkenhorst und Ludwigsfelde ging es dann wieder zurück in Richtung Berlin über die für alle Teilnehmer exklusiv gesperrte B101.

Ergebnisse

  • Matthias Grünert – 120 – 02:42:09
  • Frank Übelhack – 938 – 02:52:34
  • Christopher Schuberth – 1.131 – 02:54:22
  • Dieter Turbanisch – 2.569 – 03:11:59
  • Horst Kempf – 3.612 – 03:19:05
  • Saskia Mey – 238 – 03:35:05