Am Sonntag, dem 10. Februar 2008, startete um Punkt 10 Uhr die 15. Auflage des Johannesbad Thermen-Marathons in Bad Füssing. Seine Stellung als einer der beliebtesten Winterläufe unterstrich der Teilnehmerrekord von über 2.000 Läufern und ein internationales Starterfeld mit Laufbegeisterten aus Deutschland, Österreich, Tschechien, Slowakei, Polen, Italien, USA, Brasilien und selbst Südafrika. Die milden Temperaturen der letzten Tage mögen ein Grund für die große Resonanz gewesen sein, die perfekte Organisation dieser Laufveranstaltung ein anderer.

 

Für das Bayreuther Team Icehouse ging Christfried-Alexander Kurz über die Königsdisziplin von 42,195 km an den Start.

Auch wenn er über seiner Bestzeit aus dem Vorjahr blieb, teilte er sich das Rennen gut ein. Zur Halbmarathondistanz lag er noch auf Platz 24, konnte auf der zweiten Hälfte jedoch sein Tempo beibehalten und verbesserte sich am Ende noch auf Platz 14 der Gesamtwertung. Seine Zeit von 2:57:24 Std. bedeute am Ende Platz 1 in der männlichen Hauptklasse.