Mallorca ist das Synonym für Radsport. Die Insel bietet alles, was Rennradfahrer brauchen. Tolles Wetter, traumhafte Landschaften abseits des Ballermanns verzaubert der mediterrane Charme. Viel grün, überall blüht es, immer wieder laden nette Cafes zum Verweilen ein. Darüber hinaus tolle Abwechslung mit flachen Strecken im Süden und Osten, oder richtig bergig im Norden und Westen. Im März gehört die Sonneninsel dem Radsport.

Rennrad-Team von Team Icehouse beim Trainingslager in Mallorca im März 2014.

Von Team Icehouse waren Mitte März William Hornsby, Jörg Hübner, Sascha Schraml, Tim Grau, Markus König, Marco Rödel und Andreas Hacke sehr aktiv.

Insgesamt wurden 800 Kilometer mit 9.300 Höhenmeter gefahren.

  • Tag 1: Einrollen (flach) 105 Km, 810 Hm; Alcudia-Santa Margalida-Petra-Manacor-Capdepera-Arta-Can Picafort-Alcudia
  • Tag 2: Kloster Lluc (bergig) 116 Km, 1210 Hm; Alcudia-Pollenca-Lluc-Selca-Binissalem-Santa Maria del Cami-Sencelles-Sineu-Sa Pobla-Alcudia
  • Tag 3: Sa Calobra (Berg) 123 Km, 2180 Hm; Alcudia-Pollenca-Campanet-Selva-Lluc-Sa Calobra-Lluc-Port de Pollenca-Alcudia
  • Tag 4: Ruhetag (flach) 30 Km, 100 Hm; Alcudia-Pollencia-Alcudia
  • Tag 5:Soller/Puig Majorn (Berg) 145 Km, 2500 Hm; Alcudia-Sa Pobla-Selva-Alaro-Orient-Bunyola-Soller-LLuc-Pollenca-Alcudia
  • Tag 6: Vuelta Grande (flach) 171 Km, 1180 Hm; Alcudia-Muro-Algaida-Palma-Llucmajor-Felantix-Petra-Can Picafort-Alcudia
  • Tag 7: Cap Formentor (bergig) 108 Km, 1350 Hm; Alcudia-Cap Formentor-Pollenca-Sa Pobla-Santa Margalida-Can Picafort-Alcudia Gesamt: 800 Km, 9300 Hm