Mit einer Top10 Platzierung startet Marco Rödel in die Mountainbikesaison. Das Rennen im Allgäu ist eine Veranstaltung der nationalen Richtey Mountainbike Challenge. Bei strömenden Regen konnte er nach 1:26:14 auf Platz Sieben die Ziellinie mit einem Schnitt von über 27 km/h überqueren. Jan-Christoph Münch finishte in 1:34:23 auf Platz 59. Gesamtsieger war Jochen Kaess von Centurion Vaude in 1:20:11.

Hier ein kurze Statement von Marco zum Rennen:

„Am 27. April begann für mich die Rennsaison 2014 in Kempten bei der Ritchey Moutainbike Challange. Für mich war dies der erste Test wie mein Trainingsstand ist. Der Start war um 10 Uhr bei 2 grad. Bei strömenden Regen stellte ich mich mit Regenschirm an den Start. Es ging los und ich war von Anfang an wie frisch geduscht. Es ging schon ziemlich schnell los und ich versuchte mein Tempo zu halten. Viele Schotterpisten, Trails, „Oberschenkelhohe-Bachdurchfahrten“, Schiebepassagen waren dabei. Meine Beine fühlten sich trotz der Kälte super an und ich konnte mich immer weiter nach vorne kämpfen. Das Rennen verlief diesmal ohne Platten und Ketten Problem.“