Der Drei-Länder-Giro ist einer der bekanntesten und härtesten Radmarathons in den Alpen, bei dem knapp 3.500 Rennradler in Nauders / Österreich das Rennen beginnen.

Es werden zwei verschiedene Strecken angeboten: Strecke B mit 134 Kilometern und 2.020 Höhenmetern und die von den Icemännern gewählte Strecke A mit 168 Kilometern und 3.300 Höhenmetern (gemessen: 3.500 Höhenmeter) angeboten. 

Für Team Icehouse waren Jürgen Friedmann, Karsten Sürich und Frank Übelhack am Start. Die Anfahrt zum Stilfserjoch erfolgte über den Reschenpass (Grenzübergang nach Italien), entlang dem Reschensee und hinunter nach Prad. Bis zum Stilfserjoch sind 48 Kehren und 1.897 Höhenmeter zu bewältigen. 

Der Ausblick am Stilfserjoch belohnt aber die Anstrengungen am Berg. Danach geht es zuerst zum Umbrailpass (2.502 m / Grenzübergang in die Schweiz) und dann weiter über eine Naturstrasse nach St. Maria (1.375 m).

Nach weiteren 774 Höhenmetern zum Ofenpass sind 66 wellige Kilometer bis nach Martina (1.036 m / Grenzübergang nach Österreich) zu befahren. Von dort aus ist der letzte Anstieg (439 Höhenmeter) zur Norbertshöhe zu besiegen. Danach folgt die Zieleinfahrt nach Nauders. Die Tour wurde für die Icemänner sicherlich zu einem Highlight der persönlichen „Radsportkarriere“!