Beim Woogsprint Triathlon 2014 in Darmstadt fanden die Deutschen Meisterschaften der Altersklassen-Athleten über die Sprint-Distanz über 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen statt. Rund 650 Age Grouper haben am Pfingstsonntag ihre Altersklassen-Besten gesucht. Benjamin Lenk konnte sich nach einer hervorragenden Leistung über den Deutschen Meistertitel freuen.

Benjamin Lenk beim 2. Woogsprint Triathlon 2014 in Darmstadt - DTU DM Age Grouper.

Insgesamt waren fast 1.300 Teilnehmer beim Triathlon im Herzen Darmstadts aktiv. Neben den Deutschen Altersklasse-Meisterschaften war auch die zweite Bundesliga und samtliche Hessischen Ligen sowie viele breitensportorientierten Volksdistanzstarter in den Wettkampf eingebunden.

Bei den Deutschen Altersklassen-Meisterschaften waren am Ende Martina Maul vom VfL Münster und Julian Erhardt von der SG Katek Grassau ganz vorne. Insgesamt gibt es 22 DTU Deutsche Meister 2014.

DM-Titel für Benjamin Lenk

Benjamin Lenk startete in einer Startwelle der 40-44 und 50-54 Jährigen. Nach Positionskämpfen auf den ersten 50 Metern musste Lenk an der Spitze der zweiten Gruppe schwimmen um den Abstand zu den beiden Führenden gering zu halten. Auf der leicht welligen Radstrecke gelang es ihm dann in Führung zu fahren und sogar ein Zeitpolster herauszufahren. Dies war genial und notwendig, um die direkten Verfolger auf Distanz zu halten. Lenk finishte in 01:03:13 auf Gesamtplatz 21.

"Um die 30 Grad liegt mir"

„Um die 30 Grad Außentemperatur liegt mir. Außerdem war dadurch das Wasser zum Glück so warm, dass Neo-Verbot war. Hinter den Führenden wurde sehr viel Windschatten gefahren, aber ums so glücklicher bin ich, dass es trotzdem gereicht hat. Ich freue mich über meinen ersten Deutschen Meistertitel“, so der Team Icehouse Regionalligastarter Lenk. Platz 2 in dieser Altersklasse erreichte Eric Kappes vom SV Traisa in 1:03:34. Den dritten Podestplatz belegte Chris Ensinger vom VfL Michelstadt in 01:04:47.

Torben Hoffmeister in Top10

Torben Hoffmeister, der in der Regionalliga für Team Icehouse startet, konnte Top10 Platz erreichen. Nach einem schwierigen Schwimmen folgte eine solide Radeinheit. Durch die anschließende sehr gute Laufzeit konnte er einige Plätze nach vorne gut machen und erreichte das Ziel als Siebter seiner Altersklasse in 01:04:41. Dies bedeutet einen 41. Gesamtplatz. Sieger der M25 war Leander Lebeau in 1:02:00 von der TSG Maxdorf. Nur 14 Sekunden danach folgte auf Platz 2 Christina Sammler vom der DSW Darmstadt.