Am Samstag, 20.06.2015 war das schwäbische Lauingen an der Donau die dritte von fünf Stationen der Triathlon Liga Bayern. Für die Herren in Bayerns höchster Triathlonliga – der Regionalliga Bayern – stand ein zweigeteilter Mannschaftswettkampf auf dem Programm. Vormittags musste geschlossen als Mannschaft (Herren fünf, Damen vier Athleten) ein Swim & Run und am Nachmittag ebenfalls im Mannschaftsformat ein Bike & Run absolviert werden.

Triathlon-Regionalligateam beim 2. VR-Mannschaftstriathlon 2015 in Lauingen.

Swim & Run Vormittag

Beim ersten Teil über 850 m Schwimmen und 3 km Laufen ging das Team Icehouse e.V. aus Bayreuth mit Benjamin Lenk, Thomas Voit, Torben Hoffmeister, Tim Wolf und Nils Arnecke als vorletzte Mannschaft an den Start (je eine Minuten Abstand zwischen den 15 Mannschaften). Lenk und Voit unterstützen Hoffmeister während des Schwimmens durch abwechselndes seitliches Schieben während Wolf und Arnecke die Formation anführten. Nach 12:16 Min. ging es zusammen auf die Laufrunde rund um den Auwaldsee. Im Ziel zählt die Zeit des fünften Athleten, sodass ein mannschaftsdienliches Verhalten stärkerer Sportler in Form von Ziehen oder Schieben schwächerer Mannschaftsmitglieder notwendig ist. Nach 23:24,2 Min. kam das Quintett auf Platz vier über die Ziellinie. In Führung lag das Race Worx Team SSKC Aschaffenburg I mit einer Zeit von 23:03,6 Min., gefolgt von Tri-Team Triftern mit 0,4 Sek. Rückstand und Team Arndt e.V. Roth 15,6 Sek. hinter den Führenden.

Bike & Run am Nachmittag

Der zweite Teil bestand bei den Herren aus 24 km Radfahren über sieben Runden auf einer Wendepunktstrecke, gefolgt von einem Lauf von 2,4 km Länge über vier Runden. Es wurde mit den Abständen vom Vormittag gestartet. Beim Radpart war lediglich das Windschattenfahren innerhalb einer Mannschaft erlaubt, zu anderen Mannschaften mussten mindestens 25m Abstand gehalten werden. Mit einem Rückstand von 5 Sek. auf die drittplatzierte und einem Vorsprung von 13,4 Sek. auf die fünftplatzierte Mannschaft startete Team Icehouse e.V. den abschließenden Teil des Wettkampftages. Mit schnellen Wechseln der Führungsposition versuchte man möglichst wenig Zeit auf die aus Roth stammende radstarke Mannschaft zu verlieren. Voit bestätigte seine gute Verfassung vom Vormittag und fuhr viel in der Führung im Wind. Von hinten konnten die Mannschaften aus Karlsfeld und Kempten aufschließen. Die drei Mannschaften gingen dann auch nahezu geschlossen auf die erste Laufrunde, wo ein harter Kampf um die Positionen entbrannte. Im Ziel zählte dieses Mal die Zeit des vierten Athleten, sodass ein Mannschaftsmitglied geopfert werden konnte. Lenk unterstützte Wolf, während Voit Hoffmeister zur Seite stand, welcher ohne Erkrankung der Wochen zuvor zu den besten Läufern der Liga gehört. Im Ziel bedeutete die Zeit von 44:12,7 Min. Platz fünf für Team Icehouse e.V. mit nur 0,3 Sek. Abstand zu Platz vier für Triathlon Karlsfeld. Den Tagessieg holte sich souverän Team Arndt e.V. Roth mit beeindruckenden 51,5 Sek. Vorsprung auf Tri-Team Triftern auf dem zweiten Platz und Race Worx Team SSKC Aschaffenburg I auf Platz drei.

Info Tabelle und Ausblick

Nach den ersten drei Wettkämpfen der Regionalliga in München, Waging und Lauingen bleibt bei den Herren das Tri-Team Triftern Tabellenführer, gefolgt von Roth und dem Team Icehouse Bayreuth. Danach folgen die Mannschaften aus Aschaffenburg und Kempten. Insgesamt sind 15 Herrenmannschaften in der höchsten Liga Bayerns am Start.

Am 26. Juli geht es in Schongau über die Kurzdistanz mit Windschattenfreigabe und Wertung zur Bayerischen Meisterschaft der Elite. Das Ligafinale findet dann am 2. August 2015 in Regenburg statt.