Am vergangenen Sonntag, dem 27.09.2015, fand bei bestem Laufwetter in Berlin die 42. Auflage vom BMW Berlin-Marathon statt. Unter den 41.000 Läufern startete auch Stephan Tritschel vom Team Icehouse zum zweiten Mal in Berlin.

Stephan Tritschel beim 42. BMW Berlin-Marathon

Die direkte Vorbereitung verlief nicht optimal. Zwei Wochen plagte sich Stephan mit einer heftigen Erkältung herum; erst am Freitag bekam er vom Doktor grünes Licht für den Start am Marathon.

Aufgrund dessen wurde nicht auf Bestzeit gelaufen, sondern eine realistische Zeit von 03:35 Std. ins Auge gefasst. Aus Startblock E ging es relativ weit vorne für Stephan an den Start; um 09:02 Uhr überquerte er die Startlinie.

Als Taktik hatte er sich vorgenommen, den gesamten Marathon gleichmäßig in einem 05:00-Minuten-Schnitt pro Kilometer zu laufen. Dies konnte er auch von Anfang bis Ende perfekt einhalten. Der Mann mit dem Hammer kam nicht zu Besuch und auch mit keinerlei Krämpfen hatte er zu kämpfen.

Somit kam Stephan nach 42.195 km in einer Zeit von 03:34:38 Std. erschöpft, aber auch überglücklich ins Ziel! Dies bedeutete den 8038. Platz gesamt (Männer) und den 1731. Platz in der AK M40.

Wieder war der Marathon mit seinen zahlreichen Zuschauern, Musikbands und der schnellen Strecke ein absolutes Highlight.